Wählen Sie das perfekte WOLF-Heizsystem für Ihre Anforderungen.

Die richtige Entscheidung bei der Wahl Ihres neuen Heizsystems treffen.

Fast die Hälfte des Stromverbrauchs in privaten und öffentlichen Gebäuden fällt auf die Wärmeerzeugung. Die Energieeffizienz eines Heizsystems ist deshalb heutzutage ein zentrales Kriterium bei der Wahl der richtigen Technologie. Dementsprechend rasch amortisiert sich denn auch der Ersatz einer veralteten Anlage. Doch welche Heizung soll es sein?

Wir geben Ihnen auf dieser Website einen kurzen Überblick über die von uns vertretenen WOLF Heizsysteme. WOLF ist einer der bekanntesten Qualitätsanbieter von Sytemen. Die beste Lösung für Sie und Ihr Haus kann jedoch nur bei einer gründlichen Evaluation und im gemeinsamen Gespräch gefunden werden. Als Haustechnikspezialisten beraten wir Sie sehr gerne und kompetent bei der Evaluation und Wahl der für Sie richtigen Anlage.

Markus Lübbers

Markus Lübbers

Kostenlose Beratung

Öl-Heizung

Moderne Systeme heizen ökologischer

Ökologisch ist die Ölheizung heute auf höchstem Niveau. Durch Brennwerttechnik wird die wertvolle Energie mit maximaler Effizienz genutzt. Eine moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik ist komfortabel, verbrauchsgünstig, zuverlässig und umweltfreundlich – speziell beim Einsatz neuer, schwefelarmer Ölqualitäten. Gerade in Zukunft wird vermehrt auch Bio-Öl aus Pflanzen wie Raps gewonnen.


Vorteile eines Öl-Heizsystems

Es handelt sich hierbei um ein bewährtes System, das durch Brennwerttechnik Energie- und Kosteneinsparungen bis 15 % gegenüberkonventionellen Öl-Kesseln realisieren kann. Auch eine Öl-Heizung bietet Ihnen Unabhängigkeit, da der Energievorrat in einem eigenen Tank gelagert wird. Zudem ist durch die Nutzung der Abgaswärme zur Verbrennungsluft-Vorwärmung eine Effizienzsteigerung möglich.


Wichtige Punkte bei der Öl-Heizung

Man sollte mit viel Platzbedarf für Öltank kalkulieren und ein passendes Zuluft/Abgasleitungssystem einplanen. Für die Brennwerttechnik sind niedrige Heizsystemtemperaturen vorteilhaft.

Wärmepumpen-Heizung

Wärmepumpen gehören zu den erneuerbaren Energien
Wärmepumpen sind deshalb besonders umweltfreundlich. Sie nutzen die gespeicherte Wärme im Erdreich, im Wasser oder in der Luft. Eine Wärmepumpe erzeugt mit ca. 25% Antriebsenergie 100% Heizwärme.

Vorteile einer Wärmepumpe
Eine Wärmepumpe nutzt kostenlose Umweltenergie, zudem ist sie schadstoffemissionsfrei. Besonders für die Nachhaltigkeit ist das ein grosser Vorteil. Und auch der Geldbeutel wird sich freuen, es bedarf keiner Vorfinanzierung von Heizmaterialien, keinen Öltank und kein Abgassystem. Wenn wenig Platz vorhanden ist, kann auch zur Aussenaufstellung übergehen, was diese Pumpe auch für kleine Häuser attraktiv macht. Es ist auch teilweise ein Kühlbetrieb möglich.

Wichtig bei einer Wärmepumpe
Der Einsatz einer Wärmepumpe macht vor allem in Gebäuden mit einer guten Wärmedämmung Sinn. Ideal dafür sind Fussbodenheizungen oder gross dimensionierte Heizflächen, dabei sollte eine möglichst niedrige Heizsystemtemperatur angestrebt werden. Wichtig ist, dass Erdsondenanlagen, Grundwassernutzung und Aussengeräte bewilligungspflichtig sind.

Gas-Heizung

Flexibles und umweltschonendes Heizsystem
Erdgas ist ein natürlicher, umweltschonender Energieträger, der durch das Leitungssystem bis zum Verbraucher transportiert wird. Es gibt heute viele Regionen, in denen Biogas fürs Heizen angeboten wird. Dieses wird etwa aus Grüngut oder Klärschlamm gewonnen und ist praktisch CO2-neutral. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Erdgas-Versorger.

Vorteile bei Gas-Heizungen
Gas-Heizungen sind günstig in Anschaffung und Betrieb, zudem sind die Heizkosten gut kalkulierbar, da sie über das Jahr verteilt anfallen. Gerade in Wohnungen mit wenig Platz sind Gasheizungen von Vorteil, denn es bestehen flexible Einbaumöglichkeiten im Keller, Dachgeschoss oder Wohnbereich. Oder Sie legen sich eine Gas-Heizung als Wand- oder Standgerät zu. Dadurch brauchen Sie keine Kosten für den Tank und Tankraum einplanen.
Gas-Heizungen sind effizient und umweltfreundlich durch Brennwerttechnik und hohe Modulation. Bei konventionellen Gas-Heizungen ist eine Umstellung auf Biogas ohne Anpassung der Anlage möglich und eine Effizienzsteigerung durch die Nutzung der Abgaswärme zur Verbrennungsluft-Vorwärmung.

Wichtige Punkte bei einem Heizsystem mit Gas
Am Wohnort muss ein Gasnetz verfügbar sein (Alternative: Flüssiggas Propan oder Butan). Ausserdem muss ein passendes Zuluft/Abgasleitungssystem gegeben sein. Für die Brennwerttechnik sind niedrige Heizsystemtemperaturen vorteilhaft.

Sonnen-Heizung

Sonnige Aussichten

Wolf bietet ein System perfekt aufeinander abgestimmter Komponenten für die solare Trinkwassererzeugung sowie für die solare Heizungsunterstützung. So sorgt die Wolf Sonnenheizung für geringen Energieverbrauch bei maximalem Warmwasser- und Heizungskomfort. 


Herzstück sind die Sonnenkollektoren in Kombination mit einem Speichersystem, das zur Trinkwasserbereitung und Heizungsunterstützung dient. Hier stehen mehrere Möglichkeiten zur Wahl: Schichtenspeicher mit Frischwasserstation BSP oder der Solarspeicher SEM-1 kombiniert mit einem Pufferspeicher SPU.


Als zusätzliche Wärmeerzeuger bietet Wolf ein breites Produktionsspektrum an: Öl- oder Gasbrennwertgeräte, Biomassekessel und Wärmepumpen für Sole oder Luft. Durch den Einsatz modernster Regelungskomponenten wird eine optimale Energieausnutzung gewährleistet.